Kurzgeschichte Kinderbademantel: Viel Spaß beim Vorlesen!

   Sortieren
Geschlecht
Form
Material
Kinder Bademantel
Kinderprodukte
Kinderserie
Farbe
Marke
Filter
Sortierung

Filtern nach:

Geschlecht
Form
Material
Kinder Bademantel
Kinderprodukte
Kinderserie
Farbe
Marke

Kurzgeschichte Morgenstern Kinderbademantel

Samy steht im Bad und putzt sich die Zähne. Sein Spiegelbild schaut ihm entgegen. Weißer Schaum quilt aus seinem Mund.
Samy grinst seinem Spiegelbild zu.
Mama schaut ins Badezimmer. "Samy, zieh deinen Bademantel über." 
"Ich will aber nicht", sagt Samy und weiße Blasen blubbern aus seinem Mund. 
"Du bekommst sonst einen Schnupfen", schimpft Mama.
"Ich bin doch kein Baby!" Samy runzelt die Stirn.
"Der Bademantel ist auch nicht für Babys", sagt Mama. "Er ist für Superhelden. Damit diese nicht krank werden. Aber wenn du nicht willst..." Sie schließt die Tür und Samy hört, wie sie in die Küche geht.
Er schaut den Bademantel an. Er ist blau und liegt er auf dem Rand der Wanne.
"Bist du wirklich ein Mantel für Superhelden?", fragt er.
Vorsichtig streckt Samy die Hand aus. Der Mantel ist flauschig.
Er schlüpft in den Bademantel. Wie ein weicher Umgang schmiegt er sich um seine Schultern.
Samy nimmt seine Zahnbürste und tut so, als wäre sie ein Schwert. Wenn er ein Superheld wäre, würde er einen Drachen besiegen. Dann würde er die Prinzessin befreien und sich mit Gold und Edelsteinen beschenken lassen. Ja, das wäre schön...
Samy breitet die Arme aus. Er schließt die Augen und dreht sich um Kreis. 
Der Bademantel flattert um ihn herum. Ihm wird ein bisschen schwindelig. Er bleibt stehen und schnuppert. Es riecht nach Wald und Pilzen. 
Samy öffnet die Augen. Vor Schreck plumpst er auf den Po. Doch er landet nicht auf den harten Fliesen. Samy fällt auf weiches Moos. 
Als er die Augen öffnet, glaubt er zu träumen. Um ihn herum stehen hohe Bäume. Die Sonne scheint durch die Stämme hindurch. Ein Weg schlängelt sich zwischen ihnen hindurch. Am Ende des Weges steht ein kleines Haus, über und über mit Lebkuchen und Süßigkeiten bedenkt.
Samy reibt sich mit den Fäusten die Augen. Er steht auf und geht auf das Haus zu. Sein Bademantel schmiegt sich um ihn. Er ist froh, dass er ihn angezogen hat, denn es ist kalt. Der Bademantel wärmt ihn. Samy bindet den Gürtel fest und schlägt den Kragen hoch.
Mutig geht er auf das seltsame Haus zu. Er hat schon von so einem Haus gehört. Seine Oma hat ihm das Märchen von der Hexe erzählt, die in einem Haus aus Süßigkeiten wohnt.
Wie ging das Märchen noch mal? Er war eingeschlafen, als Oma es ihm erzählte. 
Das Haus ist wirklich aus lauter süßen Sachen. Er sieht Gummibärchen, Lakritzschnecken, Kekse und Marshmallows. Das Fensterbrett ist aus Schokolade. Samy beugt sich herunter und knabbert daran. Hm, lecker! 
Er hat zwar gerade seine Zähne geputzt... doch an besonderen Tagen, sagt seine Oma, darf man eine Ausnahme machen. Und das hier ist etwas Besonderes!
"Hallo! Lass mich frei!"
Samy hört jemanden rufen und schaut sich um.
Ein kleiner Junge sitzt in einem Käfig und schaut ihn mit ängstlichen Augen an.
"Wer hat dich denn da eingesperrt?" Samy öffnet die Gittertür und hilft dem Jungen heraus.
"Die böse Hexe."
Samy blickt durch das Fenster. "Meinst du die da?"
Er zeigt auf eine alte Frau, die gerade einen Ofen mit Feuerholz anheizt. Genauso hat sich Samy eine Hexe vorgestellt: mit einem Buckel und einer langen Nase mit Warze darauf.
"Ja, das ist die Hexe. Lass uns wegrennen!" Der Junge zittert.
"Aber was ist mit Gretel?" Plötzlich erinnert sich Samy wieder an das Märchen. Es waren zwei Kinder, die die Hexe gefangen hatte: Hänsel und Gretel.
"Aber ich habe Angst! Die Hexe will uns fressen!"
"Dann müssen wir Gretel retten!"
Samy greift nach der Türklinke, die sich klebrig nach Zucker anfühlt. Mit Schwung öffnet er die Tür und tritt ein. Sein Bademantel flattert um ihn herum, als ob ein starker Sturm weht.
"Was soll das?" Die Hexe sieht ihn mit roten Augen an.
"Lass Gretel frei!" Samy zeigt auf ein Mädchen, dass sich unter einem Tisch versteckt hat.
Die Hexe reibt sich die dürren Hände. "Drei Kinder! Das wird ein Festmahl! Ich fange euch und brate euch."
Samys Bademantel raschelt und er greift in die Manteltasche. Er zieht ein großes Netz heraus und wirft es über die Hexe.
Die Hexe kreischt auf. "Was machst du da?" 
Die Hexe versucht sich zu befreien. Dabei verheddert sie sich immer mehr im Netz.
Gretel kommt unter dem Tisch hervor. Sie starrt Samy an. "Du hast einen Zaubermantel!"
"Oh, ja, mein Bademantel ist toll!" Stolz streicht Samy über den weichen Stoff.
Wieder raschelt der Bademantel. Der Ärmel zieht Samy zu einer Truhe. Als er den Deckel aufmacht, glitzern ihm Gold und Edelsteine entgegen.
"Kommt her, Hänsel und Gretel. Nehmt so viel Gold mit, wie ihr tragen könnt."
Samy nimmt sich einen glitzernden blauen Stein. Er steckt ihn in seine Manteltasche. 
"Mein Zaubermantel möchte, dass ich euch das gebe."
Er hält Hänsel und Gretel zwei Zahnbürsten und eine Tube Zahnpasta hin. 
"Was ist das?", fragt Hänsel.
"Wenn ihr das benutz, könnt ihr so viel Süßigkeiten essen wie ihr wollt. Eure Zähne bleiben immer weiß. Aber nun muss ich nach Hause. Meine Mama sucht mich sicher schon."
Samy dreht sich um Kreis. Sein Bademantel flattert. Als er die Augen öffnet, steht er wieder zu Hause im Bad. Mama öffnet die Tür und freut sich.
"Schön, dass du den Bademantel angezogen hast."
"Ja, er ist toll! Und er kann zaubern."
Mama lacht. "Ja, er zaubert dich müde, oder?"
Samy runzelt die Stirn. Erwachsene verstehen einfach gar nichts! Vielleicht erzählt er Oma von seinem Abenteuer. Oma ist schon alt. Bei ihr ist das anders.
Mama bückt sich. In ihrer Hand funkelt ein blauer Stein.
"Wo kommt der denn her?"
Samy drückt seiner Mama einen Kuss auf die Wange. 
"Den hab' ich in der Zahnpastatube gefunden. Den schenk ich dir!"
Fröhlich hüpft Samy in sein Bett.
Seinen Bademantel hängt er über den Stuhl.
"Vielleicht besiege ich morgen einen bösen Drachen", flüstert er und schon ist er eingeschlafen.

 

Unser Wellnessnewsletter

Exklusive Vorteile:
Rabatte, Aktionen

Jetzt abonnieren
kostenloser Versand

Kostenloser Versand & Rückversand
in Deutschland

Qualität

Geprüfte Qualität

Lieferung

Schnelle Lieferung
DHL

kostenloser Versand

Kostenloser
Versand und
Rückversand

Qualität

Geprüfte
Qualität

Lieferung

Schnelle
Lieferung

Keine Artikel im Warenkorb.
Keine Artikel im Warenkorb.
Neu hier? Jetzt registrieren